Kurzbericht zur Gedenktagung vom 3. bis 5. Juni 2015 im Hotel Pragser-Wildsee

Am 30. April 2015 jährte sich zum siebzigsten Mal der Tag der Befreiung der Sippen- und Sonderhäftlinge in Niederdorf und in Prags. Aus diesem Anlass hat der Förderverein Zeitgeschichts-Archiv Pragser Wildsee am  3., 4. und 5. Juni 2015 zur Gedenktagung ins Hotel Pragser Wildsee  eingeladen. Diese Veranstaltung fand in Zusam-menarbeit mit dem Südtiroler Landesarchiv  (Bozen), dem Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte an der Freien Universität Bozen, der Gedenkstätte Deutscher Widerstand (Berlin) und der Lagergemeinschaft Dachau (München) statt.

Die Tagung wurde am 3. Juni durch Frau Dr. Caroline Heiss im Namen der Hotelleitung eröffnet. Anschließend führte Frau Dr. Sybille Krafft vom Bayerischen Rundfunk ein Gespräch mit Alfred von Hofacker, der von den Erinnerungen berichtete, wie er als Kind die Gewalt der SS erlebte.

Foto 3 Juni 2015

Im Bild: Die Referenten der Tagung zusammen mit der Hoteleigentümerin Dr. Caroline Heiss (4. v. r.), dem Vorsitzenden des Fördervereines ZEITGESCHICHTSARCHIV PRAGSER WILDSEE Dr. Johann Passler (1. v.r.) und dem Ehrenmitglied Hans-Günter Richardi (2. v. r.)

Tags:, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.